virrat_joutsenet2.jpg
 
 

Killinkoski

Website: Killinkosken kyläsivut ja Killinkosken Kyläyhdistyksen yhteystiedot

Das Dorf Killinkoski liegt auf halbem Weg zwischen Virrat und Ähtäri, an der Hauptstraße 68. Killinkoski wurde zum Dorf des Jahres in der Region Pirkanmaa im Jahr 2005 gewählt. Im Jahre 2009 wurde Killinkoski bundesweit zu einem der wertvollsten Kulturkreise ausgezeichnet. Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Kirche von Killinkoski, eine Holzkirche aus dem Jahre 1928 von Finnlands berühmtesten Architekten Josef Stenbäck sind einen Besuch wert.

Der alte Fabrikkomplex von Killinkoski bietet eine Vielzahl von Ausstellungen und Museen, von denen alle freien Eintritt haben. Die Sommersaison des alten Fabrikkomplexes, welches vom Dorfverband verwaltet wird, beginnt am ersten Juni jeden Jahres, wenn alle Reiseziele für die Öffentlichkeit eröffnet werden und schließt  Ende September wieder. Nach Vereinbarung auch an anderen Zeiten des Jahres geöffnet. Die Markttage und Sammler-Veranstaltungen, welche am letzten Wochenende im Juli jeden Jahres stattfinden, locken tausende Besucher an.

Folgende Sehenswürdigkeiten können im alten Fabrikkomplex von Killinkoski besucht werden:

  • das Bandindustrie-Museum, das Einzige der nordischen Länderder Kamera Himmel
  • Kamera Museum von Finnland
  • Kamera Himmel Galerie (monatlich Ausstellungen)
  • Nostalgische Spielzeug -Ausstellung (Teddybären und Spielzeug-Themen-Ausstellung)
  • Killi-Friseur (Schaustücke aus altem Friseursalon in Killinkoski)
  • Sammlung von alten Geräten der Freiwilligen Feuerwehr
  • Marjaliisa Pitkärantas Sommeratelier
  • Galerie "Killin Kalleria", wechselnde Ausstellungen im Sommer
  • Sammlung von alten Lehrmaterialien
  • Flohmarkt und Antiquariat
  • gemütliches Museumscafé

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website und der alte Fabrikkomplex kann auf Facebook unter "Killinkoski Wanha tehdasmiljöö" gefunden werden.